Der Leporello

Die Lösung für mehrseitige Flyer

Der Name Leporello kommt aus der Oper Don Giovanni von Wolfgang Amadeus Mozart. In diesem Stück verwaltet der Diener Leporello Masetto, die Namen und Termin seines Herren, mit seinen Geliebten auf einer Rolle. Da ihm dies nach einiger Zeit zu unhandlich wurde, legte er die Rolle auf die Treppe und faltete es zu einen mehrseitigen „Leporello". Eine schöne Entstehungsgeschichte zum Thema Leporello. Der Vorteil, einen Flyer so zu falten, liegt buchstäblich auf der Hand. Übersteigt die Seitenzahl des Flyers 4 Seiten, wird er unhandlich und auch schwer zu erfassen. Mit der Leporello-Form hat der Betrachter die Möglichkeit, zwei Seiten zu betrachten, ohne den Leporello komplett auseinander falten zu müssen.

Flyer Hessen

Leporello

Mehrseitige Flyer mit hohem Informationsgehalt werden in der Regel bei der Gestaltung mit einem Zick-Zack-Falz ausgestattet, die man deswegen auch Leporello nennt.


Der Leporello am Beispiel eines Informationsflyers

Dieser Flyer besteht aus 6 Seiten und wäre im voll ausgefaltetem Zustand recht unhandlich. Durch das Design des Leporellofalz wird daraus ein handliches Kommunikationsmittel.

Leporello Produktion, Gestaltung, Design - Grafikdesign Agentur Frankfurt, Offenbach, Rhein-Main, Hessen, Deutschland, Schweiz, Österreich